Ricarda-Markt in Alt-Kaster 2017

Kunsthandwerk und Kulinarisches

Ricarda-Markt in Alt-Kaster 2017
© Reinhold Deutzmann
Ricarda-Markt in Alt-Kaster

Der Ricarda-Markt öffnet am ersten Juli-Wochenende, dem 01. und 02.07.2017, in Alt-Kaster.

Die Besucher erwartet eine Vielfalt von kreativen Angeboten, hochwertigen Handarbeiten und ausgefallenen Gewerken. Hier kann man Stöbern, Schmecken, Riechen und Fühlen und bei den Straußwirtschaften verweilen. Über 100 Aussteller erwarten ihre Besucher.

Neben den ungewöhnlichen Handwerkern wie Bürstenmacher, Münzschneider und Drechsler, sowie Kunstgewerbe- und Kunsthandwerk bieten sechs Straußenwirtschaften kulinarische Köstlichkeiten an.

Mit Waffeln, Spießbratenbrötchen, Reibekuchen, Fisch, Gegrilltem, Met und Schmalzbrote werden die Straußwirtschaften die Besucher des Marktes begeistern können.

Auch die Straußwirtschaft am Burghof -die Gäste werden dort von Frau Lothmann und ihren tatkräftigen Helfern, den Mitgliedern des Chores Colourful Voices mit Köstlichkeiten vom Blech und Getränken verwöhnt und die "Weinlaube" von Herrn Heß auf dem Hof Hirsch sind wieder dabei, ebenso die ortsansässigen Gastronomiebetriebe.

Im Garten der Familie Vogt in der Kirchstraße findet wieder die durch den AKAK organisierte Cafeteria jeweils von 15:00 - 18:00 Uhr statt, dank der Kuchenspenden durch die Altstadtbewohner.

Am Sonntagmorgen von 8:00 bis 10:00 Uhr wird im Garten der Familie Vogt auch wieder ein Frühstück für Anwohner, Aussteller und für die Besucher des Marktes angeboten.

Auch findet wieder die Verlosung von Obst und Gemüse, um die sich auch in diesem Jahr u.a. wieder zeitweilig Bürgermeister Sascha Solbach, die Angestellten der Kreissparkasse Köln Zweigstelle Kaster, die uns seit Jahren samstags für die Verlosung zur Verfügung stehen sowie die vielen anderen Helfer statt.

Organisatorisch und auch finanziell erhält der AKAK Unterstützung von ortsansässigen Firmen und Betrieben sowie von der Stadt Bedburg als Kooperationspartner.

Der Erlös des Marktes fließt wie in all den Jahren in die Altstadt. Von den erwirtschafteten Geldern werden u.a. die Denkmäler gepflegt und Restaurierungen übernommen.

Historisches zum Markt

1273 wurden der Jülicher Graf Wilhelm IV und sein ältesten Sohn Wilhelm bei einer Fehde erschlagen. Die Schwachstelle in der Jülicher Herrschaft nutzte der Kurfürstbischof zu Köln, Siegfried von Westerburg, um in das Jülicher Territorium einzudringen und die Burg zu Kaster zu zerstören. Die Witwe Wilhelms, Gräfin Ricarda, setzte jedoch beim Kaiser Rudolf von Habsburg durch, dass sich der Kölner wieder an den Rhein zurückziehen musste und die Burg wieder aufgebaut werden konnte. Und als das Werk 1279 vollbracht war, da wurde Markt gehalten: Händler, Handwerker, Vaganten und alles Volk von nah und fern strömten her auf den Ricarda-Markt in Alt-Kaster.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von sommerfest-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

01.07. - 02.07.2017

Standort:

Altstadt Kaster

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Arbeitskreis Altstadt Kaster e.V.
Wallstraße 57
50181 Bedburg
(0 22 72) 90 53 75 fon
(0 22 72) 73 30 fax
www.alt-kaster.de